ART Karlsruhe Halle 2 Stand B25

Art Karlsruhe 28.2.-2.3.2008 / Eröffnung 27.2. von 17.00-21.00 Uhr, Halle 2 Stand B25

Liebe Kunstfreunde,

Sie und Ihre Freunde sind herzlich willkommen zum aufstrebenden Kunstmarkt, der
"Art Karlsruhe" vom 28. Februar - 2. März 2008.

Insgesamt 170 Galerien aus 14 Nationen zeigen ihr Angebot von klassischer Moderne bis zur Gegenwartskunst.

Zur Teilnahme gelockt hat die Qualität der ausstellenden Galerien, die geographische Lage Karlsruhes (zwischen den Sammlerzentren der Schweiz und des Köln/Düsseldorfer Raums), ein Ausstellungsstand (H2 / B25) mit Platz für drei außergewöhnliche One-Artist-Shows.

Hier die Programmvorschau für unseren Stand B25 in Halle 2:

1. One Artist Show Hyun-Sook Song (Korea). Hinter ihren meditativen Bildern der Stille, von schleierartig, transparent wirkenden Vorhängen, sind Gegenstände wie Pfahl, Gefäß, Haus oder auch Figuren zu erahnen.

2. One Artist Show Dagmar Rauwald. In der Reihe "weiße Bilder" entwickelt die Malerin verschlüsselte Geschichten zu Themen wie dem Prototyp einer Pflanze, zu Tier- und Wald- und Frauenfiguren auf Nessel oder auf transparenter Folie.

3. One Artist Show Max Uhlig. Köpfe, Bildnisse, Landschaften, farbig auf Leinwand oder schwarz-weiß leuchten durch die netzartige Struktur der Uhligschen Aura.

4. Mixed Show Florian Köhler, Heino Naujoks und Helmut Sturm. Die Maler der Gruppen Spur, Wir und Geflecht, präsentieren Bilder von stark emotionalem Ausdruck.
Im Standlager erhalten Sie Einblick in Arbeiten von Hartwig Ebersbach, Elvira Bach, Bernd Schwarting und Hans Platschek.

5. Neu im Programm: die mystischen Werke des bekannten Malers Michael Morgner.

Außer dem Messekatalog informiert ein zweiter Katalog über die vielen Einzelausstellungen der Messe. Die beste Einzelausstellung wird durch eine Jury prämiert.
Den mit € 5.000,-- dotierten Hans-Platschek-Preis für Kunst und Schrift mit Ausstellung von Hans Platschek und der des Preisträgers gibt Prof. Manfred Eichel am 28.2.08 bekannt.
Ein weiteres Highlight ist die Sonderschau: Kunst und Kultur aus dem Emirat Sharjah.
Sie sehen: Der Weg nach Karlsruhe lohnt aus vielen Gründen.

So würden wir uns freuen, Sie in den schönen, lichtdurchfluteten Messehallen der Stadt Karlsruhe zu begrüßen, wo m.E. weniger schrille Trends, eher spannende Kunst von Qualität und Dauer Sie erwartet.

Wenn Sie weiterhin Informationen, oder im voraus Abbildungen der Sie interessierenden Künstler wünschen, schicken Sie uns gern Ihre e-mail Adresse.

Gesundheit, Lebenslust sowie Freude an der schöpferischen Phantasie und Kraft der Kunst wünschen wir Ihnen für das Jahr 2008,

Gabriele Siemers-von Loeper und Mitarbeiter