SIE  UND   IHRE   FREUNDE   SIND   HERZLICH   EINGELADEN  AM
DONNERSTAG, DEN 26. SEPTEMBER 2013, VON 19 BIS 21 UHR,
ZUR AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG IM BEISEIN DES KÜNSTLERS

 

HEIKO HERRMANN
UNTERWEGS
MALEREI UND PLASTIK AUS 30 JAHREN 

 

 

GALERIE GABRIELE VON LOEPER
EPPENDORFER LANDSTRASSE  NR. 44  IN  20249  HAMBURG
TEL.040-453292 FAX 442996 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
ÖFFNUNGSZEITEN: DI + DO 13.00-19.00,  SA 12.00-15.00 UHR

 

 

 

 

Heiko Herrmann:
Wir leben in einer Welt ohne Geduld und ohne Muße, in der die Maschine unsere Zeit, unseren Takt, den Rhythmus unseres Lebens also uns bestimmt.

Dagegen interessiert Heiko Herrmann das Lebendige, die Kraft und Energie in Auflösung und Konzentration.

Heiko Herrmanns Arbeiten gehen unter die Haut, seine Farben glühen und leuchten, torkeln und tanzen.

Mit impulsiver Gestik taucht er in die innere Mechanik der Welt – um zu ergründen wie, warum, wozu und weshalb sich diese Welt bewegt, zusammenhält und weitermacht.

Heiko Herrmann ist Gründungsmitglied des Kollektiv HERZOGSTRASSE, das von 1976 – 1982 existierte – in der Tradition der Gruppen COBRA, SPUR, WIR und GEFLECHT.

Die Ausstellung „UNTERWEGS“ zeigt Werke, die der Künstler während seiner Stipendienaufenthalte in den USA, Russland, Georgien, Bulgarien und Frankreich geschaffen hat.